Home

Akupressur

Ähnlich wie Akupunktur behandelt auch die Akupressur bestimmte Energiepunkte – aber nicht mit Nadeln, sondern mit einer gezielten Massage. Unter Akupressur versteht man also die Massage bestimmter Punkte auf der Haut, über die Einfluss auf innere Organe des Körpers genommen werden kann.

Akupressur setzen wir instinktiv immer dann ein, wenn uns etwas weh tut: Wir reiben die Schläfen oder die Stirn, wenn wir Kopfschmerzen haben. Und wenn es irgendwo am Körper sticht oder zieht, berühren wir die betreffende Stelle.

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt außerdem Punkte, die behandelt werden können, obwohl sie von der schmerzenden Stelle weit entfernt sind. Sie liegen auf den insgesamt 20 Leitbahnen (Meridianen), in denen die Lebensenergie Qi fließt. Eine Massage dieser Punkte aktiviert den Energiefluss bestimmter Regionen oder behandelt ganz bestimmte Erkrankungen.

Ziel der Akupressur ist es, durch manuelle Reizung bestimmter Körperpunkte den Energiefluss im Körper zu normalisieren bzw. anzuregen, was sich fördernd auf das körperliche und seelische Wohlbefinden auswirkt. Sie kann problemlos angewandt werden und erspart in vielen Fällen die langfristige Einnahme von Medikamenten.

Mit Hilfe der Akupressur können Sie aktiv und ohne großen Aufwand auch etwas für Ihr Aussehen und Ihre Fitness tun.  Sie ist als Behandlung und Vorbeugung hilfreich bei z.B.:

  • Übergewicht
  • Cellulitis
  • Krampfadern
  • Energiemangel
  • Tränensäcke
  • Falten und unschöne Fingernägel